Schulleitung

Schulleiterin: Christiane Sturm-Kleiner
Konrektorin: Ulrike Horas-Fiedler


 

Kollegium

Unser Kollegium besteht derzeit aus 15 Klassen- und 8 FachlehrerInnen, einer Lehrerin im Vorbereitungsdienst sowie einer Sozialpädagogin (UBUS-Kraft).

Unser Team wird außerdem von zwei Kolleginnen sowie zwei TVH-Kräften der Johann-Hinrich-Wichern-Schule unterstützt.

Besonders beliebt bei den Schülern sind auch unsere Lesepatinnen, die mit einzelnen Kindern zusammen lesen.

Verwaltung

Sekretärin: Sabine Pache

Öffnungszeiten des Sekretariats: Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns per Telefon oder Mail.

Schulhausverwalterin: Daniela Stanowski

Geschichte

Seit über 90 Jahren gibt es die Heinrich-Kromer-Schule. Die Niederurseler Volksschule zog 1928 aus dem Ortskern des Stadtteils an den heutigen Standort am Urselbach am Rande der Wiesenau. Der Neubau (unser heutiger Altbau) wurde von dem weltbekannten Architekten Professor Schuster geplant und im ersten Abschnitt gebaut. Neu und beispielgebend in der Schularchitektur war, dass nur vier Klassen-räume ein gemeinsames Treppenhaus mit Zugang zum Schulgarten hatten.
1945 wurde das Gebäude bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. 1960 mit sieben Klassenräumen und Nebenräumen wieder aufgebaut.

 

1963 bis 1965 wurde die Schule um mehrere Gebäudetrakte erweitert. Die Ideen Schusters wurden von den Architekten Bartsch, Thürwächter und Weber aufgegriffen und weiter differenziert. Eine Besonderheit im europäischen Raum sind die Pavillonklassen mit ihren Terrassen.

 

1965 wurde die Niederurseler Schule in Heinrich-Kromer-Schule umbenannt.